Überblick

Wasch- und Pflegemöglichkeiten

Waschstraße

  • 56 m Länge, 7 m Breite
  • Fahrzeuge bis 2,40 m x 2,40 m
  • kurze Wartezeiten, 100 Fahrzeuge pro Stunde
  • Kasse direkt am Auto
  • Vorwäsche bei jedem Fahrzeug
  • Zweistrangförderer ohne Felgenbeschädigungen
  • mitfahrende Aggregate für beste Reinigung

SB-Waschanlage

  • 3 Durchfahrt-Waschboxen
  • Überbreite von 5,20 m
  • Fahrzeughöhe bis 3,00 m
  • 4 Deckenkreisel für Powerschaum, Hochdruckwäsche, Schaumbürste und Gebläsetrocknung

Saugerhalle

  • kostenloses Saugen nach der Wäsche
  • 28 Saugerplätze
  • Saugerplätze 4 m breit
  • alle Plätze überdacht, 14 sogar indoor
  • Waschbecken
  • kostenloser Mattenreiniger für Textilmatten
  • Gummimatten bitte in der Vorwäsche


Anfahrt

CARWASH
Am Neuen Baum 34
59229 Ahlen

Fon:
0 23 82 / 96 80 60 – 0

Öffnungszeiten



Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Sommer

März – Oktober

Mo – Sa       07:30 – 19:30

Winter

November – Februar

Mo – Sa       08:30 – 18:30

Abweichende Zeiten

vor Feiertagen

Heiligabend / Silvester       07:30 – 15:30



Technik

Technische Besonderheiten

Zweistrangförderer

Als erste gewerbliche Waschstraße in Deutschland verbauten wir einen symmetrischen Zweistrang-Kunststoff-Plattenförderer. Dieser ermöglicht es, das Fahrzeug ohne rollende Räder durch die Waschtechnik zu transportieren.

Die Fördertechnik ist bodengleich ohne seitliche Aufkantungen im Hallenboden verbaut. Felgenbeschädigungen wie bei antiquierter Schleppkette sind somit ausgeschlossen. Dies ist besonders bei hochwertigen Alufelgen und Niederquerschnittsreifen von Bedeutung.

Da die Räder während der Wäsche nicht rollen, können auch moderne Assistenzsysteme wie automatische Parkbremsen und künftige Elektroantriebe keine Probleme verursachen. Ideal ist diese Fördertechnik auch für Fahrzeuge mit unterschiedlicher Spurbreite.

Lineartechnik

Die Aggregate einer Waschstraße können Flächen in Längsrichtung zur Fördertechnik quasi im Vorbeifahren reinigen. Schwieriger ist es, die Front- und Heckpartie zu erreichen, da aufgrund des Forttransports des Fahrzeugs mit der Fördertechnik die Walzen schnell den Kontakt zum Fahrzeug verlieren.

Aus diesem Grund setzt unsere Waschstraße auf sogenannte Lineartechnik, bei der alle Waschaggregate jeweils an Front und Heck etwa 1,25 m mit dem Fahrzeug mitfahren. Dadurch gewinnen die Aggregate Zeit für eine gründliche und schonende Reinigung auch an Front und Heck.

Zentralsauganlage

Nach dem Waschen stehen unseren Kunden 28 Plätze an einer Zentralsauganlage zur Verfügung. Alle Plätze sind zum Schutz vor Sonne und Regen überdacht. Die Hälfte der Saugerplätze befindet sich sogar wind- und wettergeschützt in einer hellen verglasten Saugerhalle.

Alle Plätze sind 4 m breit, um Beschädigungen bei weit geöffneten Autotüren zu vermeiden. Auf allen Plätzen steht ihn links und rechts ein Saugschlauch zur Verfügung, um von beiden Seiten Ihr Fahrzeug bequem aussaugen zu können. Die Schläuche hängen an einem zentralen Rohrleitungssystem, welches den Schmutz in einen zentralen Filter leitet.

Im Vergleich zu einen Haushaltsstaubsauger mit 800 Watt Leistung stellen wir 33 kW Leistung bereit. Frequenzumrichter der Vakuumpumpen passen permanent den Unterdruck dem Bedarf an, damit auch bei Hochbetrieb die Saugleistung unverändert überzeugt.

Stromerzeugung

SB-Wäsche mit Trocknung